Die Gründung des Weinguts geht auf unsere Vorfahren zurück, die hier schon vor 250 Jahren Weinbau betrieben haben. Mit altem Wissen haben sie sich die klimatischen und tektonischen Gegebenheiten des Leithaberges zu Gute gemacht. Vieles davon haben sie uns weitergegeben: eine starke Verwurzelung mit dem Boden, ihr Wissen um den Weinbau und Respekt vor der Natürlichkeit des Weines.

Die Rebflächen unseres Weingutes erstrecken sich über eine Fläche von insgesamt 10 ha. Sie liegen über den Ortschaften Großhöflein und St.Georgen auf den südlichen Hängen des Leithaberges. Die Trauben können sich hier – auf dem ehemaligen Meeresboden – bestmöglich entwickeln. Voll von fossilem Erbe schenkt der Leithakalk unseren Weinen seine hohe mineralische Dichte und seine unverwechselbare Note. In jedem Tropfen vereint sich die Würze des Bodens mit der Kraft der Sonne und der speziellen pannonischen Luft zu einem einzigartigen Weinerlebnis.

Seit Generationen ist die Familie eng mit der Natur verbunden. Das Geheimnis für die hohe Qualität der Weine liegt genau hier verborgen und ist im Grunde ganz einfach: sorgfältiger Rebschnitt, Laubpflege und Ausdünnen der Trauben, um so das hohe Niveau unserer Weine zu sichern.

Bei den fruchtigen Weißweinen aus den Sorten Welschriesling, Grüner Veltliner, Chardonnay und Sauvignon Blanc steht die Frische und Lebendigkeit im Vordergrund.

Die Rotweine aus den Sorten Zweigelt, Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon sind vielschichtige Begleiter, charakterisiert durch ihren dicht en Körper, komplexen Geruch und tiefroter satter Farbe.